Balkonbiene

Die wertvolle Samenmischung speziell für bedrohte Wildbienen mit seltenen heimischen Wildblumen bzw. Wildkräutern

(3 Kundenrezensionen)

Lieferzeit: 1 - 3 Tage

Auswahl zurücksetzen

9,95 

Kostenloser Versand in DE, Lieferzeit: 1 - 3 Tage

Artikelnummer: n.a. Kategorie:

Sonnenbalkon

In der Sonne sitzen und die fleißigen Wildbienen beim Nektar- und Pollensammeln an schönen Wildblüten beobachten. Der Sonnenbalkon macht es möglich und wurde entwickelt, um heimischen Wildbienen genau diese wertvollen Nektar- und Pollenquellen in Pflanzkästen zu bieten. Die selten gewordenen Wildblüten werden meist schnell entdeckt und dankend genutzt. Dadurch rückt das spannende Millionen Jahre alte Naturspektakel der Bestäubung zurück ins eigene Blickfeld und wieder in unser Bewusstsein. Der Sonnenbalkon mit über 15 heimischen und seltenen Wildpflanzenarten, erschafft mit jeder einzelnen heimischen Blüte eine wichtige Nahrungsquelle für den Erhalt unserer bedrohten Wildbienen.

Alle Samen im “Sonnenbalkon“ stammen zu 100% aus heimischer Produktion. Dabei wurden bewusst nur Wildformen der jeweiligen Pflanzenart in die Samenmischung integriert. Zuchtformen bilden häufig geringere Mengen an Nektar und Pollen und sind für Wildbienen daher weniger wertvoll.

Um so vielen Wildbienenarten wie möglich ein reichhaltiges und natürliches Nahrungsangebot zu bieten, blühen die verschiedenen Wildblumen im Sonnenbalkon über die gesamte Flugzeit der Wildbienen, vom frühen Frühling bis in den späten Herbst. Damit auch tatsächlich die im Frühjahr aktiven Wildbienen dieses Nahrungsangebot nutzen können, sollte der Pflanzkasten über den Winter stehen gelassen werden. So kommen dann auch die Frühblüher in der Mischung zum Zuge und verschönern mit ihren Blüten den Balkon schon ab März.

Halbschattenbalkon

Für ein schattiges Plätzchen die richtigen Wildblumen für unsere bedrohten Wildbienen zu finden ist schwierig. Nichts desto trotz können auch an den weniger sonnigen Balkonen, Fensterbänken und Terrassen wunderschöne und wertvolle Wildblüten für unsere Wildbienen blühen.

Mit dem “Halbschattenbalkon“ werden genau an diesen halbschattigen Plätzen blühende Wildbienenarchen mit wertvollen Nektar- und Pollenquellen geschaffen. Die selten gewordenen Wildblüten werden meist schnell entdeckt und dankend genutzt. Dadurch rückt das spannende Millionen Jahre alte Naturspektakel der Bestäubung zurück ins eigene Blickfeld und wieder in unser Bewusstsein. Der Halbschattenbalkon mit über 10 heimischen und seltenen Wildpflanzenarten erschafft mit jeder einzelnen heimischen Blüte eine wichtige Nahrungsquelle für den Erhalt unserer bedrohten Wildbienen.

Alle Samen im “Halbschattenbalkon“ stammen zu 100% aus heimischer Produktion. Dabei wurden bewusst nur Wildformen der jeweiligen Pflanzenart in die Samenmischung integriert. Zuchtformen bilden häufig geringere Mengen an Nektar und Pollen und sind für Wildbienen daher weniger wertvoll.

Um so vielen Wildbienenarten wie möglich ein reichhaltiges und natürliches Nahrungsangebot zu bieten, blühen die verschiedenen Wildblumen im Halbschattenbalkon über die gesamte Flugzeit der Wildbienen, vom frühen Frühling bis in den späten Herbst. Damit auch tatsächlich die im Frühjahr aktiven Wildbienen dieses Nahrungsangebot nutzen können, sollte der Pflanzkasten über den Winter stehen gelassen werden. So kommen dann auch die Frühblüher in der Mischung zum Zuge und verschönern mit ihren Blüten den Balkon schon ab März.

Kräuterbalkon

Viele Kräuter sorgen nicht nur in der Küche für besondere Geschmacksnoten, sondern bieten mit ihren Blüten wertvollen Nektar und Pollen für bedrohte Wildbienen. Werden die Kräuter nachhaltig geerntet können sie ihre Blüten ausbilden und erfreuen so Menschen und Wildbienen gleichermaßen. Der Kräuterbalkon bindet mit 10 wertvollen Kräutern (Thymian, Salbei, Oregano, Ysop, Zitronenmelisse, Kümmel, Dill, Kamille, Bohnenkraut, Schnittlauch) den Menschen in die Symbiose zwischen Wildbienen und Wildkräutern ein.

Alle Samen im Kräuterbalkon stammen zu 100% aus heimischer Produktion. Dabei wurden bewusst nur die Wildformen der jeweiligen Kräuterarten in die Mischung aufgenommen. Da die Zuchtformen häufig geringere Mengen an Nektar und Pollen bilden und so für Wildbienen weniger wertvoll sind.

Um so vielen Wildbienenarten wie möglich ein reichhaltiges und natürliches Nahrungsangebot zu bieten, blühen die verschiedenen Wildkräuter im Kräuterbalkon über die gesamte Flugzeit der Wildbienen, vom Frühling bis in den Herbst. Damit auch tatsächlich die im Frühjahr aktiven Wildbienen dieses Nahrungsangebot nutzen können, sollte der Pflanzkasten über den Winter stehen gelassen werden. So kommen dann auch die Frühblüher in der Mischung zum Zuge und verschönern mit ihren Blüten den Balkon schon ab März.

Anwendung

Mit dem Inhalt der Samenmischung lassen sich ideal 1-2 Balkonkästen mit 60cm Länge bepflanzen. Für die Aussaat wird die Mischung in die Hand genommen und gleichmäßig verstreut. Anschließend werden die Samen mit der Hand leicht angedrückt und begossen. Die Wildblumen- bzw. Kräutersamen sollten nicht zu dicht gesät werden, um Konkurrenz zwischen den Keimlingen zu verhindern. Um dies zu erleichtern, wurde das Naturmaterial Blähton den Samen beigefügt. Blähton erleichtert die Aussaat und hilft bei der Keimung, da es kontinuierlich Feuchtigkeit an die Samen und später an den empfindlichen Keimling abgibt, und ihn so vor dem Austrocknen bewahrt.

Die Wildblumen bzw. Kräuter sind sehr pflegeleicht und müssen nur selten gegossen werden. Durch die unterschiedlichen Blütephasen der verschiedenen Wildblumen und Kräuter ist für ein abwechslungsreiches Blütenbild und Nahrungsangebot für Wildbienen über das Jahr gesorgt.



Sonnenbalkon

Der Boden sollte nährstoffarm und durchlässig sein, Rohboden eignet sich hierfür im Gegensatz zu nährstoffreicher Blumenerde sehr gut. Wer nur Blumenerde zur Verfügung hat kann diese mit Sand mischen und erhält so einen nährstoffärmeren Boden. Die Pflanzen im Sonnenbalkon gedeihen am besten an einem sonnigen Standort.

Halbschattenbalkon

Der Boden sollte einen mittleren Nährstoffgehalt haben. Das bedeutet wer die Samen in Blumenerde pflanzt sollte diese mit ein wenig Rohboden oder Sand mischen, wenn beides nicht zur Verfügung steht sollte zumindest nicht nachgedüngt werden. Die Pflanzen im Halbschattenbalkon gedeihen am besten an einem halbschattigen Standort.

Kräuterbalkon

Der Boden sollte einen mittleren Nährstoffgehalt haben. Das bedeutet wer die Samen in Blumenerde pflanzt sollte diese mit ein wenig Rohboden oder Sand mischen, wenn beides nicht zur Verfügung steht sollte zumindest nicht nachgedüngt werden. Die Kräuter im Kräuterbalkon gedeihen sowohl an sonnigen als auch an halbschattigen Standorten sehr gut.

Bienensterben

Das wahre Bienensterben betrifft die Wildbienen, deren Bestände dramatisch abnehmen. Mehr als die Hälfe der Wildbienenarten stehen auf der Roten Liste der vom Aussterben bedrohten Arten. Im Gegensatz zu Honigbienen haben Wildbienen keine Lobby, sodass sie nahezu unbemerkt aussterben, und das mit katastrophalen Folgen. Es sind die Wildbienen die für den Erhalt unserer heimischen Artenvielfalt als Bestäuber von unschätzbarem Wert sind.

Da große Teile Deutschlands durch intensive Forst- und Landwirtschaft als Lebensraum für Wildbienen zerstört sind, beherbergen heute Siedlungsgebiete (Städte und Dörfer) die höchste Artenvielfalt an Wildbienen. Quasi als letzte Zuflucht. Mit der Förderung von Wildpflanzen in diesen Rückzugsgebieten (Konservationszentren) werden die bedrohten Wildbienenpopulationen aktiv unterstützt. Die so erhaltenen und wachsenden Populationen können bei besseren Bedingungen die umliegenden Gebiete wiederbesiedeln. Nur durch die Schaffung von solchen Konservationszentren können wir die Wildbienenvielfalt bewahren und damit auch einen großen Teil der biologischen Vielfalt in Deutschland.

Mit dieser Samenmischung kann jede/r heimische Wildpflanzen in unseren Städten und Dörfern zurückholen und so lebenswichtige Nektar- und Pollenquellen für die bedrohten Wildbienen schaffen.

Zusätzliche Information

Gewicht 10 g
Größe 7.5 × 1 × 11.7 cm
Pflanzenarten

Sonnenbalkon: über 15 heimische Wildblumenarten
Halbschattenbalkon: über 10 heimische Wildblumenarten
Kräuterbalkon: 10 leckere Kräuter

Aussaat

Februar – Mai, August – Oktober

Boden

Sonnenbalkon: nährstoffarmer Boden
Halbschattenbalkon: Mischboden
Kräuterbalkon: Mischboden

Licht

Sonnenbalkon: Für sonnige Standorte geeignet
Halbschattenbalkon: Für halbschattige Standorte geeignet
Kräuterbalkon: Für alle Lichtstandorte geeignet

Fläche

1 – 2 Balkonkästen mit 60cm Länge

Blütezeit

März – November, März – Oktober, März – Oktober

Pflege

wenig Pflege notwendig

3 Bewertungen für Balkonbiene

  1. Marie

    Sehr schönes Produkt, perfekt für meinen sonnigen Balkon

  2. helati

    Ich habe mir den Halbschatten- und den Kräuterbalkon bestellt. Lieferung erfolgte schnell.
    Jetzt freue ich mich auf mein kleines Wildbienenrestaurant, von dem ich für meine Küche auch mal was stibitzen kann 🙂

  3. Fred

    Die Mischung “Halbschattenbalkon” wuchs bei uns auf einem Nordbalkon letztes Jahr wunderbar, und hat bis weit in den Herbst hinein in verschiedenen Farben geblüht und Insekten angelockt… Wunderbar!!

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

0